Corona & Ich

Männer, in diesen Zeiten müssen wir zusammenhalten. Alle. Nicht nur Ich und Du, sondern ALLE. Kranke, Gesunde, Alte, Junge und Kinder. Das Ausmaß ist erschreckend und jeder wird in seinem Leben eingeschränkt. Das ist aktuell unsere Arbeit und Aufgabe.

Irreführend sind die Meldungen, die teilweise per WhatsApp verschickt werden. Dort enthalten sind genaue Definitionen wie das Virus übertragen wird und wie man sich verhalten soll. Welchen Meldungen soll man vertrauen? Soll man überhaupt irgendwem vertrauen?

„Ich vertraue mir selbst, meiner Familie und dann kommt schon Angie!“

Die Medien überschlagen sich teilweise mit Meldungen. Heute habe ich gelesen, dass das Virus wohl den Umweg aus China über Deutschland/München nach Italien genommen hat. Hier in der FAZ zu lesen. Und die FAZ würde ich schon als renomierte Adresse für investigative Berichterstattung bewerten. Aber keiner kann genau sagen, wie es das Virus zu uns nach Europa schaffte. Am Ende ist das aber auch völlig egal, wie es das Virus geschafft hat und wer dafür die Schuld trägt. Die Globalisierung ist wichtig für alle, die aber nicht auf Kosten unserer Gesundheit und unseres Lebens stattfinden sollte. Soll

Einige bekannte Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretiker verbreiten über Facebook-Video-Links die Meinung, dass das Virus künstlich von den Chinesen hergestellt wurde, um Europa und nach deren Meinung vor allem Deutschland zu schwächen. Ich stelle den Link hier extra nicht ein, da ich eine Verbreitung unbedingt verhindern möchte. Daher ist der Apell an Alle, solche Videos und Berichte nicht an Eure Freunde in den WhatsApp-Gruppen weiterzuleiten und damit auch Euren Teil dazu beizutragen, den Fake-News keine Chance zu geben.

Vertraut den öffentlichen Bürgerämtern, Eurer Kreisverwaltung, der Landesregierung und der Bundesregierung. Alle anderen Quellen sollten nicht verbreitet werden!

Zugegeben, viele dieser Stellen wissen auch momentan nicht was Sie für Informationen herausgeben sollen. Aber Sie können sich von Fachleuten beraten lassen und direkte Informationen aus dem Bundesinnenministerium holen. Daher sollten sie irgendwann Bescheid wissen und können uns Bürgern Auskunft zu unseren Fragen geben.

Helft einander. Vielleicht kann der ein oder andere Botengang oder Einkauf für den Nachbarn in Quarantäne erledigt werden. Backt einen Kuchen. Kocht eine Portion mehr und reicht sie weiter. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Nutzt Eure Phantasie für die Hilfsbereitschaft!

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Corona gemacht? Ich habe schon den ein oder anderen Blog gelesen, der beschreibt, dass auch das Home Office an seine Grenzen stößt, ganz einfach deshalb weil unsere Internet-Bandbreite gar nicht dafür ausgelegt ist, dass so viele Menschen sich über VPN in Ihre Firma verbinden. Haben wir auch noch ein generelles IT-Kapazitätsproblem?

Wir in unserem Versicherungsmaklerbüro bei P&F arbeiten bereits seit einigen Jahren überwiegend per Video-Beratung über das Internet. Viele Kunden kennen wir seit Jahren, so dass sich Fragen auch schnell per Telefon klären lassen. Eher in seltenen Fällen kommt es zum persönlichen Kontakt. Dann bitte ich ebenfalls darum, Abstand zu halten und heute mal auf den Händedruck zu verzichten.

Bleibt Gesund!

Kostenloses Firmenkonto 2020

Männer, seid Ihr Selbständig oder habt eine Firma? Dann habt Ihr es bestimmt auch Satt, dass sich die Banken mit hohen Gebühren die Taschen vollstecken, richtig? Die Banken verdienen mittlerweile kein Geld mehr mit dem Verleih von Geld, so dass sie sich das Geld von Ihren Kunden woanders herholen müssen. Die teuren Gehälter der Bankangestellten müssen ja irgendwie bezahlt werden. 😉

Wann braucht man eigentlich ein Firmenkonto?

Die meisten Selbständigen haben sehr viele Buchungen auf Ihrem Konto von

  • Lieferanten (Rechnungseingänge)
  • Kunden (Rechnungsausgänge)
  • Mitarbeiter (Gehälter, betriebliche Altersvorsorge, etc.)
  • Versicherungen
  • Verbrauchsgüter (Tanken der Firmenflotte, etc.)

Viele Banken machen das zwar noch mit, wenn sich die Buchungen in einem überschaubaren Rahmen halten, aber wenn es doch mehr werden, stellen die Banken auf einen Firmenkonto um, was mit höheren Gebühren behaftet ist als das Privatkonto.

Außerdem geht es bei den Geschäftskonten meist um einen relativ flexiblen Verfügungsrahmen in Bezug auf den Dispositionskredit. Bei vielen Privatkonten ist der Dispo mit 5.000 oder 10.000 € schon ausgereizt. Firmen benötigen natürlich zwischendurch immer mal einen Dispo-Kredit, der schnell deutlich höher ausfallen kann. Die Konditionen gehen zum Beispiel bei FYRST (Testsieger Handelsblatt 2019) bei 1,59% (Stand 10.03.2020) los.

Für Selbständige sollte es ebenfall möglich sein, eine integrierbare Buchhaltungslösung zu buchen. Hier können die Selbständigen bzw. vielmehr die Steuerberater der Selbständigen/Firmen auf die Kontobewegungen zugreifen und diese steuerlich Buchen.

Hier der aktuelle Vergleich, in dem auch eine kostenlose Kontoführung möglich ist:

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Geschäftskonten gemacht? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Banken nicht nur Ihre Standard-Bank-Dienste anbieten möchten, sondern vor allem über den Verkauf von Versicherungen, Leasing-Verträgen oder Kapitalanlagedepots Geld an den Kunden verdienen möchten, obwohl der jeweilige Bereich nicht unbedingt bedarfsgerecht ist. Wurdet Ihr von Eurer Bank schon mal erpresst? Also, wenn Ihr die Versicherung XYZ abschließt, bekommst Du den angefragten Risiko-Kredit? Gehört Epressung zum Bankalltag von Selbständigen? Ich freue mich auf Euer Feedback!

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links Vergleichsrechnern und zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt oder ein Konto eröffnet, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Fußballroute NRW – Die Männer-Stammtischtour 2020

Männer, habt Ihr schon mal von der Fußballroute in NRW gehört? Mir war es bislang völlig fremd, dass wir in unserem wunderschönen Nordrhein-Westfalen eine solche Institution seit etwa 2006 haben. Bei einer Recherche im Internet bin ich vor kurzem auf die Fußballroute NRW gestoßen. Lest in diesem Beitrag, warum es sich lohnt die nächste Stammtischtour in 2020 mit dem Fahrrad quer durch NRW zu planen.

In insgesamt 15 Städten rund um NRW könnt Ihr die Deutsche Fußball Route NRW mit allen Ihren regionalen und lokalen Besonderheiten erleben. Erkundet die Strecke mit Fahrrad oder Wandert entlang dem ausgeschilderten Weg und genießt dabei die atemberaubende Natur mit all ihren Facetten. Ich möchte Euch außerdem in diesem Artikel einen Überblick über die Historie und die Entwicklung dieser sehenswerten Route geben.

Die Geschichte der Fußballroute durch NRW

Die deutsche Fußballkultur ist um eine Attraktion reicher geworden. Im Jahr 2006 riefen 15 Städte samt Ihren Vereinen, die im Profi-Fußball beheimatet sind und international ein wenig bekannt sind, die Fußballroute durch das Land NRW und den Fußballverband ins Leben. Die erste Station in Köln wurde am 15.06.2005 im Rahmen des Confederations Cups eröffnet. Es folgten 14 weitere Städte bis am 08.06.2006 die Stadt Aachen die letzte Station in Betrieb nahm. Ziel der Route ist es den Tourismus in NRW anzukurbeln und den fußballbegeisterten Radfahrern in NRW eine Möglichkeit zu bieten 15 Städte mit Ihrer dazugehörigen Fußballgeschichte zu erkunden.

KOSTENLOSES KONTO FÜR DEN STAMMTISCH -> DER AKTUELLE VERGLEICH 2020

Verlauf – von Hinten nach Vorn

Auch wenn Aachen die letzte Station war, die installiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, empfiehlt es sich von hier aus zu starten. Kommt Ihr nicht aus der Region, hilft ein Transfer nach Aachen per Bus oder Bahn, denn die Stadt an der holländischen Grenze ist sehr gut angebunden und erreichbar. Von der Universitätsstadt aus radelt Ihr über größtenteils asphaltierten Untergrund durch die Eifel und den Rhein-Erft-Kreis in die Domstadt nach Köln. Anschließend wird in Köln noch der Rhein überquert und die Route führt rechtsrheinisch über Leverkusen. Von dort aus führt die Route weiter nach Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf, Wuppertal, Duisburg, Oberhausen, Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund und zum Schluss über Münster nach Bielefeld.

Wenn Ihr lediglich ein Wochenende zur Verfügung habt, und die Strecke etwas kürzer ausfallen sollte, empfiehlt es sich eine oder maximal zwei Städte herauszusuchen und die Stationen abzufahren. Im Ruhrgebiet gibt es einige Städte, die relativ nah beieinanderliegen und die innerhalb von einem Tag gut beradeln sind. Als Beispiel kann ich hier folgende Kombinationen empfehlen:

  • Von Aachen nach Köln, ca. 113 KM, bei 15 km/h ca. 7,5 h
  • Von Duisburg nach Dortmund, ca. 92 km, bei 15 km/h ca. 6 h
  • Dortmund nach Münster, ca. 120 km, bei 15km/ ca. 8h

Die Strecke

Die Strecke umfasst insgesamt etwa 816 KM von Aachen nach Bielefeld. Würde man diesen Weg in einem Stück fahren oder wandern, warten 1.260 Meter Aufstieg und 1.250 Meter Abstieg auf Euch. Entlang des Erlebnisradweges könnt Ihr nicht nur viele Sehenswürdigkeiten der einzelnen Städte erkunden, sondern auch Orte entdecken, die in der Historie zu einem Schauplatz der internationalen und nationalen Fußballgeschichte geworden sind. Neben den vielen Informationen lernt Ihr auch tiefgründige und kuriose Details zum Fußball. Hättest Du beispielsweise gewusst, über welchen Weg die Fußball-Schuhe der brasilianischen lebenden Legende Pele nach Versmold gekommen sind? An welcher Theke trank der WM-Held von 1954, Helmut Rahn, sein Bier nach Feierabend? Wo arbeitete er in Essen hauptberuflich?

Ihr erlebt hautnah bei der Tour durch NRW die verschiedensten Kultur- und Naturdenkmäler kennen. Neben dem schönen Nordrhein-Westfalen, den Rand der Eifel bis zum Teutoburger Wald mit den Hermannshöhen absolviert Ihr eine unvergesslich schöne Radreise.

Die Etappen

Mit insgesamt 15 Etappen, die Ihr Euch frei einteilen könnt, wird es auf der Fußballroute quer durch NRW nicht langweilig. Wenn das Wetter mitspielt kann ebenfalls die Übernachtung unter freiem Himmel auf den vielen Plötzen entlang der Strecke eingeplant werden. Zahlreiche Camping-Plätze liegen abhängig von der ausgewählten Region mal mehr und mal weniger nah an der Route. Abhängig von der Saison ist eine Reservierung immer zu empfehlen. Auch schöne Hotels sind entlang der Strecke beiheimatet. Kulinarisch kann es durchaus etwas mehr sein, als die Stadionwurst oder der Klassiker „Currywurst Pommes“ in den Stadien der Nation.

Die Stationen

Jede Stadt hat für die abenteuerlustigen Fußballfans elf Stationen eingeplant. Viele Stationen führen natürlich an den Stadien der lokalen Fußballclubs vorbei. Teilweise auch an den aktuellen Trainingsgelände des Lokalclubs. Bei einigen ist auch aus touristischen Gründen ein Besuch im Fanshop empfohlen. Aber auch klassische Ausflugsziele der jeweiligen Städte werden von den Machern der Fußballroute ins Visier genommen. Besonders im Fokus sind hier die historischen Gebäude der Städte, auch wenn diese nicht unmittelbar im Zusammenhang mit dem Fußballgeschehen stehen, sind sie trotzdem imposant in der Erscheinung und werden bei den Teilnehmern Gänsehaut hervorrufen.

Besondere Sehenswürdigkeiten       

Wenn Ihr in Aachen startet, ist eine Besichtigung des Aachener Doms als UNESCO-Weltkulturerbe dringend zu empfehlen. In Dortmund ist das Deutsche Fußball-Museum eine absolute Pflicht für jeden Fußball-Fan. Die Zeche Zollverein in Essen wurde ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist für jeden Besucher ein besonderer Ort.

Schwierigkeitsgrad    

Durch die relativ geringen Höhenmeter entlang der Strecke, ist die Fußballroute definitiv von jedem Publikum zu absolvieren. Ob jung oder alt – mit entsprechender elektronische Unterstützung ist die Route in jedem Fall für jeden gut zu schaffen.

Navigation

Die Strecke ist grundsätzlich sehr gut ausgeschildert, allerdings sollte man sich die Strecke vorab anschauen, um Überraschungen zu vermeiden. In meinem Test für Fahrradnavigationsgeräte sind bereits einige Geräte von Garmin beschrieben, die die NRW Fußball-Route bereits beinhalten. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, plant die Route detailliert am Rechner und übertragt sie dann auf das Fahrrad-Navi.

Alternativ bekommt Ihr auf der offiziellen Internetseite einen kostenloses Online-Planer an die Hand. Hier könnt Ihr ebenfalls die Strecke detailliert planen und in ausgedruckter Form mit auf die Tour nehmen. Eine App für das iPhone oder das iPad gibt es ebenfalls zum Download.

Falls Ihr bereits für Eure Stammtischtour Geld einsammeln möchtet, macht ein kostenloses Tagesgeldkonto Sinn. Eure Mitglieder können dort direkt die Beiträge hin überweisen und so spart Ihr für die hoffentlich unvergessliche Radtour quer durch NRW.

Habt Ihr einen Teil der Route bereits bereist? Schreibt mir gerne über Eure Erfahrungen. Ich hoffe Ich kann Euch im Sommer nach der absolvierten Tour noch ein paar Tipps und Bilder liefern.

Günstige Gebäudeversicherung 2020

Männer, Ihr seid vielleicht gerade dabei ein Haus zu Kaufen oder überlegt Euch, wie Ihr die steigenden Beiträge in den Griff bekommt? Lest in diesem Beitrag, auf welche Leistungen Ihr für keine Ersparnis dieser Welt verzichten solltet und welche Tarife aktuell ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis haben.

Steigende Beiträge

Grundsätzlich müssen wir als Gebäudeeigentümer auch in den nächsten Jahren mit steigendenden Beiträgen in der Gebäudeversicherung rechnen. Das hat viele verschiedene Gründe, von denen Ich hier einmal 3 näher erklären möchte:

Grund 1: Handwerkerpreise explodieren bzw. sind explodiert

Kennt Ihr gute & zuverlässige Handwerker? Glück gehabt – da kann ich Euch nur gratulieren! Aufgrund der niedrigen Kreditzinsen für Immobilien und andere Kredite sind die Preise für Handwerker gestiegen und das werden sie auch weiterhin tun. Die Gebäudeversicherung versichert Euer Haus stets zum Neuwert, sofern eine gleitende Neuwertversicherung vereinbart ist. Damit passt sich die Versicherungssumme und damit auch der Beitrag den Entwicklungen der Baupreise an.

Grund 2: Schadenfrequenz nimmt zu

Vor allem durch die regelmäßigen Unwetter und Stürme (vermutlich geschuldet durch den Klimawandel) müssen die Gebäudeversicherer sich darauf einstellen, auch in Zukunft für diesen Bereich viele Schadenmeldungen zu erhalten.

Grund 3: Leitungswasserschäden oft sehr hoch

Wenn Ihr Euch als Gebäudeschaden neben dem Feuer einen Whorst-Case vorstellen könnt, folgt mit Sicherheit gleich der Leitungswasserschaden. Was ist, wenn das Leitungswasser beispielsweise direkt unter den Estrich läuft? Manchmal (z. B. bei Holzständerbauweise) muss das gesamte Geschoss getrocknet, neu aufgebaut und instandgesetzt werden. Wenn kein Keller unter dem Erdgeschoss ist, müssen alle Möbel (Küche, Wohnzimmer, etc.) fachgerecht abgebaut, eingelagert und nach der Schadenbehebung wieder aufgebaut werden. Ihr könnt Euch vorstellen, dass bei solchen Schäden schnell 100.000 € zusammenkommen. Diese Summen belasten die Gebäudeversicherung zunehmend, auch weil einige Häuser aus den 70er und 80er Jahren noch Leitungen aus Kupfer installiert haben. Die Korrosion entsteht, wenn der Kalkgehalt im Wasser nicht so hoch ist, damit sich eine Schutzschicht im Rohr bilden kann. Der Lochfrass beginnt und setzt wohlmöglich das Gebäude unter Wasser.

Welche Gefahren sind üblicherweise versichert?

Vor allem im 19. Jahrhundert war das Risiko des Feuers als größtes Risiko für Gebäudebesitzer einzustufen. Heute ist dieses Risiko natürlich auch noch Gegenstand eines guten Gebäudeversicherungsschutzes, aber neben dem Feuer, ist ebenfalls das Risiko Leitungswasser und Sturm/Hagelschäden versichert.

Als zusätzliche Bausteine könnt Ihr dann die Elementarschäden und die unbenannten Gefahren auswählen. Prüft genau, ob Ihr solche Schäden ggf. ausschließen könnt oder evtl. auch im Schadenfall aus Rücklagen selbst tragen könnt. Ich denke immer, dass die eigene Immobilie bei vielen die größte Investition im Leben ist, und die sollte man auch bestmöglich versichern und nicht an 50 € im Jahr sparen.

Was sind Elementarschäden?

Hierunter fallen verschiedene Schäden, die sich in folgende Naturgewalten einteilen lassen:

  • Überschwemmung (nicht nur Übertreten von Gewässer, auch Starkregen!)
  • Rückstau (teilweise auch schon über die „normalen“ Risiken versichert)
  • Erdbeben
  • Erdrutsch
  • Erdsenkung
  • Schneedruck
  • Lawinen
  • Vulkanausbrüche

Was sind unbenannte Gefahren?

In den Versicherungsbedingungen gibt es diverse Ausschlüsse. Das sind Krieg, Innere Unruhen, Vorsatz des Versicherungsnehmers, usw. (bitte nachlesen!). Diese Ausschlüsse bleiben selbstverständlich bestehen, auch wenn Ihr die unbenannten Gefahren mitversichert habt.

Alles was nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, ist versichert.“

Definition der unbenannten Gefahren

Aha, und was heißt das nun? Ein Beispiel für solche Arten von Schäden sind zum einen Sturmschäden am Gebäude bei Windstärken 1-7. In den Bedingungen steht zwar geschrieben, dass der Baustein „Sturm“ erst ab einer Windstärke 8 bft aufwärts leistet, aber bei geringeren Windstärken und entsprechenden Schäden am Gebäude, hättet Ihr über die unbenannten Gefahren damit einen Versicherungsschutz.

Ein anderes Beispiel wären Schäden durch Tiere am und im Gebäude. Es steht beispielsweise in keinen Gebäudeversicherungsbedingungen dieser Welt geschrieben, dass ein Schaden an der Elektroverkabelung durch einen Tierbiss (Marder, Maus, Ratte, was weiß ich) ausgeschlossen ist. Daher wären diese Arten von Schäden über die unbenannten Gefahren mitversichert.

Die ideale Gebäudeversicherung im Jahr 2020

Auf welche wichtigen Punkte solltet Ihr außerdem bei einem Abschluss achten? In jedem Fall solltet Ihr beim Abschluss der Gebäudeversicherung im Jahr 2020 auf folgende Details achten:

  1. Ermittlung der Versicherungssumme dem Gebäudeversicherer überlassen (= Unterversicherungsverzicht vereinbaren)

Die einschlägigen Vergleichsrechner dieser Welt fragen Euch nach den Gebäudedetails, wie zum Beispiel:

  • Fußbodenheizung vorhanden?
  • Wie viele Geschosse?
  • voll oder teilunterkellert?
  • Wohnfläche/Aufteilung der Wohnfläche?
  • Baujahr
  • etc.

Wenn Ihr diese Fragen korrekt im Rechner angebt, ermittelt der Vergleichsrechner beim jeweiligen Versicherer im Hintergrund die Versicherungssumme zum gleitenden Neuwert. Dann geht Ihr auf Nummer sicher und erhaltet im Schadenfall den vollen Schaden zum Neuwert ersetzt. Im Zweifel auch den Totalschaden durch z. B. einen Brand. Ermittelt hingegen Ihr selbst die Versicherungssumme oder übernehmt einfach die Summe vom alten Eigentümer aus dem alten Gebäudeversicherungsvertrag, lauft Ihr Gefahr im Schadenfall nicht den gesamten Wert ersetzt zu bekommen. Unbedingt vermeiden!

2. Nur Tarife im Vergleichsrechner anzeigen lassen, die die grobe Fahrlässigkeit zu 100% mitversichert haben

Was heißt grobe Fahrlässigkeit? Nun, im Zweifel kennt der Richter die Antwort, ob Euer Handeln, welches zum Schaden am Gebäude geführt hat, grob, leicht oder mittlere Fahrlässigkeit war. Damit Ihr nicht mit der Versicherung oder irgendeinem Richter darüber diskutieren müsst, ist es wichtig, dass der Versicherer zu 100% auf „die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ bedingungsseitig verzichtet. Dann muss der Versicherer auch vollständig leisten, wenn Ihr z. B.

  • eine Kerze habt brennen lassen,
  • die Spül- oder Waschmaschine anstellt und alleine lasst,
  • die Feuerschale zu nah an die Fassade stellt und die Fassade brennt,
  • Mülltonnen durch Asche in Brand setzt und das Gebäude beschädigt wird,
  • Badewasser einlaufen lasst und es vergesst abzustellen,
  • und so weiter.

Diese Schäden können schnell das gesamte Haus ruinieren und damit auch Eure Finanzen, wenn die grobe Fahrlässigkeit nicht mitversichert ist. Die Riesen-Katastrophe wäre, Ihr schließt eine Versicherung ohne grobe Fahrlässigkeit ab und müsste nach einem Schaden, den Ihr grob fahrlässig herbeigeführt habt, auch noch einen Teilbetrag des Schadens selbst tragen. Das wäre für viele verschuldete Eigenheimbesitzer einfach nicht finanzierbar. Daher lieber einen Tarif nehmen, der die grobe Fahrlässigkeit sauber mitversichert hat. Zumal gute Tarife gar nicht viel mehr kosten, als solche, die Ihr beim Dorfversicherer um die Ecke abschließen könnt, der die grobe Fahrlässigkeit nicht mitversichert hat. Vergleichen lohnt sich und viel falsch machen, könnt Ihr definitiv nicht.

3. Ableitungsrohre auf und außerhalb des Grundstücks mitversichern

Viele kennen das Thema noch gar nicht und viele Gebäudebesitzer werden höchst wahrscheinlich irgendwann finanziell in Mitleidenschaft gezogen werden, da dieser Punkt in 80% der Gebäudeversicherung aktuell noch nicht enthalten ist. Hier ist Beratungskompetenz seitens der Berater gefragt oder Ihr lest einfach aufmerksam meinen Blog. 😉

Die regelmäßige Dichtheitsprüfung wird bereits in vielen Gemeinden ca. alle 2-3 Jahre gefordert. In Wasserschutzgebieten ist die Prüfung der Ableitungsrohre für viele Eigenheim-Besitzer bereits zur Pflicht geworden. Auch in geringeren zeitlichen Abständen. Um zu erfahren, ob Ihr ebenfalls regelmäßig einen Kanalprüfer kommen lassen müsst, erfahrt Ihr bei der örtlichen Behörde. Das ist nicht einheitlich in Deutschland geregelt, aber ich gehe davon aus, dass sich die Bundesregierung hier in den nächsten Jahren ein Gesetz einfallen lässt, welches die regelmäßige Dichtheitsprüfung vorschreibt.

Was wird geprüft? Bei der Dichtheitsprüfung wird der Druckverlust im Ableitungsrohrsystem geprüft. Hier wird Luftdruck auf die Leitungen gegeben und kommt es in diesem Zuge zu einem Druckverlust, fährt als nächstes der Kanalprüfer mit spezieller Technik durch die Rohrleitungen, um zu prüfen, an welcher Stelle ggf. ein Leck zu orten ist. Die Städte und Gemeinden möchten damit verhindern, dass Abwasser ins Grundwasser gelangt, um so die eigenen Wasservorräte im Boden zu schützen und Keimen, Erregern und anderen Bakterien/Viren keine Chance zu bieten das Grundwasser zu schädigen.

Die Gebäudeversicherungen leisten bei Schäden an den Rohrleitungen innerhalb des Hauses ohne Schwierigkeiten. Ab der Gebäudeaußenkante – wo das Rohr das Haus verlässt und im Außenbereich weitergeht – ist Schluss. Sollte hier eine Undichtigkeit festgestellt werden und Garten, Einfach oder anderes Gelände aufgebuddelt werden müssen, könnt Ihr das aus eigener Tasche zahlen. Habt Ihr diesen Einschluss im Tarifrechner drin, leistet der Gebäudeversicherer. Bitte im Tarifrechner unten mit JA angeben!

4. Genau prüfen, ob Ihr Elementarschäden und unbenannte Gefahren mitversichern solltet

Wie bereits oben beschrieben, ist der Kauf vom Eigenheim oft die größte Investition im Leben, die auch entsprechend lange abbezahlt werden muss. Diese Investition sollte bestmöglich geschützt werden. Daher denkt bitte ernsthaft über die Mitversicherung der beiden Bausteine nach.

Bei den Elementarschäden gibt es s. g. ZÜRS-Zonen von 1-4. Diese Stufen werden anhand Eurer Adresse ermittelt und können kostenlos unter www.zuers-public.de abgefragt werden. Die Mitversicherung der Elementarschäden ist deshalb anfänglich (nach dem Kauf oder Neubau der Immobilie) wichtig, da die Versicherer Schadenereignisse in der Vergangenheit dokumentieren und man selbst schlecht einschätzen kann, ob es zu Elementarschäden kommen kann oder nicht. Hat also Euer neuer Nachbar vor 1-2 Jahren bereits einen Elementarschaden gehabt, kann es sein, dass Ihr gar keinen Schutz mehr bekommt, weil die Versicherer das Risiko als zu hoch bewerten. Auch Immobilien der gleichen Straße können je nach Hausnummer unterschiedliche ZÜRS-Zonen haben.

Die beiden Bausteine haben meist eine separate Selbstbeteiligung – losgelöst von der „normalen“ Selbstbeteiligung. Bei den unbenannten Gefahren liegt die meist bei 500 € und bei Elementarschäden 10% des Schadens, mindestens 500 € maximal 5.000 €.

5. Eine Selbstbeteiligung für Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel vereinbaren

Die Versicherer sind vor große Herausforderungen in der Zukunft gestellt – wie ich bereits oben beschrieben habe. Die Regelmäßigkeit der Schadenereignisse spielt in der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit der Kundenverbindung zu Euch für die Versicherer eine sehr große Rolle. Manchmal ist es den Versicherern lieber, Ihr habt einen 10.000 €-Schaden in 10 Jahren, als 5 kleine Sturmschäden (Dachpfanne verschoben) a 200 €. Warum ist das so?

Die internen Kosten für die Schadenbearbeitung, Dienstleister im Hintergrund und die Regulierung sind meist höher als der eigentliche Schaden. Und das macht sich dann so bemerkbar, dass sich der Versicherer bei Euch meldet und entweder den Vertrag kündigen möchte oder eine Selbstbeteiligung für zukünftige Fälle einschließen möchte. Im Versicherungsdeutsch heißt das „Änderungskündigung des Vertrages“. Das Kuriose ist, dass Ihr trotz der Selbstbeteiligung keinen Beitragsnachlass erhalten werdet und den bisherigen 100%-Beitrag zahlen müsst. Wie kann ich das vermeiden?

Schließt am besten eine Selbstbeteiligung von 500 € je Schadenfall für Feuer, Leitungswasser und Sturm/Hagelschäden ein. Dann spart Ihr jedes Jahr zwischen 20-25% des Jahresbeitrages und haltet kleine Schäden von Eurer Gebäudeversicherung fern. Eine langfristige Schadenfreiheit in der Gebäudeversicherung ist so gewährleistet und Ihr könnt Euch die Ersparnis auf ein Tagesgeldkonto legen, um so für den Ernstfall gerüstet zu sein und kleinere Schäden selbst zu tragen.

In meinem Blog-Artikel „Privates Moneymanagement“ gehe ich auch darauf ein, dass Gebäudebesitzer sowieso einen Teil Ihrer Einkünfte für Instandhaltungen oder Renovierungen beiseite legen sollten. Dafür nutzt Ihr am besten ein kostenloses (zwar schlecht verzinstes), aber sicheres Tagesgeldkonto. Da liegt das Geld sicher und Ihr könnt innerhalb von einem Bankarbeitstag auf das Geld zugreifen und habt es auf Eurem Girokonto.

Zusammenfassung

  1. Daten korrekt in den Rechner eingeben (inkl. der Vorschäden)
  2. Nur Tarif mit dem Einschluss Grobe Fahrlässigkeit anzeigen lassen
  3. Ableitungsrohre auf und außerhalb des Grundstücks mitversichern
  4. Elementar und unbenannte Gefahren mitversichern
  5. 500 € Selbstbehalt vereinbaren

Hier nun ein Vergleichsrechner (powered by TARIFCHECK24 GmbH), der die o. g. Punkte sehr gut berücksichtigen kann:

Die Domcura beispielsweise ist ein sehr guter Spezialanbieter von Gebäudeversicherungen mit einem Top-Bedingungswerk (85 von 85 Punkten).

Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Gebäudeversicherern gemacht? Seht Ihr die o. g. Punkte genauso? Was habt Ihr anders gemacht? Ich freue mich auf Euer Feedback!

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links Vergleichsrechnern und zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt oder eine Gebäudeversicherung abschließt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Eintopf im Dutch Oven zu Karneval

Männer, was gibt es Wichtigeres als kühles Bier, nen Schnäpschen und die passende Truppe zu Karneval? Korrekt, die Grundlage muss stimmen. Auch in diesem Jahr bietet ein deftiger, leckerer, frischer, gesunder und für alle Altersgruppen zugeschnittener Eintopf aus dem Dutch Oven für uns die Grundlage, richtig Karneval feiern gehen zu können. Auch für Kinder ist die Suppe bestens zu löffeln, um so gestärkt für den Umzug die Kamelle verteilen zu können.

Die Hard Facts

Für 20 Personen benötigt Ihr:

  • 20 Mittelgroße Kartoffeln
  • 8 Möhren
  • 3 Bündel frisches Suppengrün
  • 9 Lorbeerblätter
  • 3 Liter Brühe (Fonds oder Maggi-Würfel)
  • 10 Bockwürstchen (geräuchert)
  • 6 Mettendchen
  • Eine Packung tiefkühl-Erbsen
  • Optional: Kasseler
  • Optional Eierstich, Klöse

Der riesen Vorteil von diesem schnellen und leckeren Eintopf ist, dass man Ihn sehr gut vorbereiten kann. Das Schnippeln der Kartoffeln, der Möhren und der Würstchen könnt Ihr beispielsweise ohne Probleme einen Tag vorher erledigen und alles in Behälter füllen, damit es während der Zubereitung schnell gehen kann.

Die Zubereitung

  1. Kartoffeln & Möhren in mundgerechte Stücke schneiden (ggf. am Vortag & im Kühlschrank über Nacht frisch halten)
  2. Kohlen im Anzündkamin wie gewohnt vorbereiten (ca. 15-20 Minuten)
  3. Die Brühe in den Dutch Oven geben (verwende einen Petromax ft 12)
  4. Kartoffeln, Möhren und das Suppengemüse in die Brühe geben & die Kohlen wie unten angegeben auf bzw. unter dem Dutch Oven platzieren. (Der Dutch mit den Kohlen sollten an einem windstillen Ort stehen, damit die Kohle ca. 1,5-2 h hält. Ich verwende für den Dutch grundsätzlich Briketts aus Kokos-Schale. Die halten sehr lange.)
  5. gelegentlich umrühren
  6. Abhängig vom Aufstellort und von den verwendeten Briketts könnte es sein, dass Ihr nach 1,5 h noch mal ein paar Kohlen nachlegen müsst.
  7. Jetzt nach 1 3/4 h den Eierstich, die Klöse, die TK-Erbsen und die geschnittenen Würstchen & Mettendchen (ggf. Kasseler) hinzugeben und eine viertel Stunde mit köcheln lassen. Umrühren.
  8. Nach 2h mit Salz und Pfeffer abschmecken
  9. Fertig & genießen

Ich habe Euch mal zwei Beispiele für die Aufteilung der Kohlen aufgeschrieben. Analog der Dopfgröße könnt Ihr die Anzahl der Kohlen selbst ausrechnen:

Wenn die Kartoffeln und Möhren Nach 2 h gar sind, könnt Ihr den Dopf von den Kohlen befreien oder maximal 5 Kohlen unterm Dopf lassen, damit die Suppeneinlage nicht komplett matschig wird, sondern schön knackig bleibt und lediglich heiß bleibt.

Schreibt mir sehr gerne, wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt. Guten Appetit & Euch schöne Karnevalstage!

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und anderen Anbietern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, kommen diese Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Kindergeld anlegen – aber wie?

Ab 1 Euro am Tag: Neuer Kindersparplan von quirion

Männer, mit einem neuen Kindersparplan können Kunden bei quirion ab 1 Euro pro Tag und ohne Mindestanlage sparen. Die ersten 10.000 Euro können komplett kostenfrei angelegt werden. Zudem stehen zehn unterschiedliche Strategien zur Auswahl.

Quirion ist die digitale Geldanlage der Quirin Privatbank und hat ein neues Produkt auf den Markt gebracht, mit dem Eltern und Großeltern für ihre Kinder und Enkelkinder sparen können. Wer für seine Kinder oder Enkelkinder sparen möchte, kann bei diesem Anbieter schon ab einem Euro pro Tag tun. Mit einer monatlichen Sparrate ab 30 Euro und ohne einmalige Mindestanlage kann mit dem Kindersparplan von quirion gezielt Vermögen für den Nachwuchs aufgebaut werden.

Angebotslücke gefüllt

„Eltern und Großeltern haben oft den Wunsch, für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel finanziell vorzusorgen“, erläutert Martin Daut, CEO der quirion AG. „Leider mangelt es bisherigen Angeboten wie Spar- oder Tagesgeldkonten, Schutzbriefen und Juniordepots entweder an der notwendigen Flexibilität oder einer angemessenen Ertragskraft, oder sie sind schlichtweg viel zu teuer.“ Der quirion-Kindersparplan ändere das.

Bis 10.000 Euro komplett kostenfreie Verwaltung

Die ersten 10.000 Euro werden im Kinderdepot komplett kostenfrei verwaltet. Das Geld wird breit gestreut und kostengünstig in Asset-Klassenfonds und ETFs investiert. Anleger haben entsprechend ihrem persönlichen Risikoprofil die Wahl zwischen zehn Vermögensverwaltungsstrategien mit einem variierenden Aktien- und Anleihenanteil. Auch eine Investition in eine nachhaltige Strategie ist möglich, ebenso zusätzliche Ein- und flexible Auszahlungen.

Eva, eine Blog-Kollegin von kinderleichtefinanzen.de, hat erst kürzlich in Ihrem Beitrag https://kinderleichtefinanzen.de/2020/02/06/wieviel-geld-braucht-mein-kind-fuer-ausbildung/ analysiert, wie viel Geld Kinder tatsächlich für Ihre Ausbildung benötigen. Mir persönlich ist beim Lesen die Kinnlade heruntergefallen, da ich mit diesen Beträgen nicht gerechnet hätte. Aber, wenn man länger drüber nachdenkt, ist ist ja logisch, dass das Studium oder die Ausbildung Geld kostet und möchte das Kind eben in einer Stadt mit einer angesagten Uni studieren, dann unterstützen das die Mama und der Papa natürlich auch. Ich finde den Ansatz, dass das Kind sich trotzdem mit einem kleinen Nebenjob etwas hinzuverdienen muss gar nicht schlecht. Aber auf der anderen Seite könnte dadurch das Studium natürlich auch länger dauern.

In diesem Blog-Beitrag wurde mit einer durchschnittlichen Rendite von 4,8 % über 15 Jahre mit dem MSCI-World-Index gerechnet. Um auf die notwendigen 27.213 € zu kommen müsstet Ihr also über 15 Jahre 104 € monatlich für EIN Kind an die Seite legen. Die Betonung liegt auf EINEM Kind. Wer 2 oder mehr Kinder hat, kann diese Sparrate dann mit der Anzahl der Sprösslinge multiplizieren. Das wird ein kaum zu stemmendes Abenteuer, zumal man selbst ja auch noch leben möchte und ggf. etwas Geld für sich selbst an die Seite legen möchte. Die Finanzierung der eigenen Immobilie, die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit und dann auch noch die eigene Altersvorsorge…. ok, Ich höre schon auf. Was also tun?

Ich kann den frisch gebackenen Eltern ausschließlich empfehlen SOFORT nach der Geburt mit dem Sparen für die Kinder anzufangen. Zum einen gewöhnt man sich dann sofort an die Sparraten und zum anderen hat man länger Zeit, um auf das gewünschte Ziel zu kommen. Was wäre also, wenn man einen Teil des Kindergeldes also direkt wieder anlegt?

Wenn wir also mit einer Zeit von 20 Jahren rechnen und eine Rendite von 6% annehmen, müsst Ihr nur noch 60 € im Monat an die Seite legen. Die Rendite von 6% ist ein realistischer Wert, wenn Ihr mit Robo-Advisorn wie Quirion oder anderen arbeitet. Beim Kindersparplan war bei mir persönlich allerdings (noch) der Aktien-Anteil auf 70% beschränkt. Da wir noch lange Zeit haben, hätte ich diesen Wert gern auf 100% angepasst, aber das war nicht möglich. Ich werden berichten, ob ich den Wert ggf. noch anpassen kann.

Ich persönlich bin sehr begeistert von der Idee für Kinder Geld an die Seite zu legen, um als junger Erwachsener die Ausbildungs- und Studienzeit nicht gänzlich von der Hand im Mund leben zu müssen. Viele Ausbildungen kosten ja auch Geld, wie z. B. die Ausbildung zur Physiotherapeutin oder Physiotherapeut. Von daher seid Ihr als vorausschauende Eltern immer auf der richtigen Seite. 🙂

Bei uns hat sich die Depoteröffnung etwas hingezogen, da jedes Elternteil der Eröffnung des Depots zustimmen musste, sofern dieser Erziehungsberechtigt war. Im Anschluss fordert der Anbieter noch eine Kopie der Geburtsurkunde an, um sicherzustellen, dass das Depot auch wirklich für die Filia oder den Filius gedacht ist. Aber hat man das Procedere hinter sich geht es schon ab 30 € (besser 60 € mtl. je Kind los). Schreibt mir gerne Eure Erfahrungen mit Quirion! Viel Erfolg und vor allem drücke ich die Daumen, dass Ihr Euer Sparziel für Eure Kinder erreicht!

Hier ein Vergleich von den aktuell besten Robo-Advisorn, wobei bis jetzt lediglich Quirion ein Kinderdepot anbietet:

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Anbietern. Wenn ihr über diese Links ein Depot eröffnet, kommen diese Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Kostenloses Girokonto für Studenten – Vergleich 2020

Männer, seid Ihr vielleicht gerade am Studieren oder habt Kinder, die studieren und ein kostenloses Konto als Student benötigen? Dann solltet Ihr Euch meinen aktuellen Girokontenvergleich für Studenten für das Jahr 2020 anschauen.

Was sollte ein Konto für Studierende bieten? Auf was solltet Ihr besonders achten?

Wichtig ist, dass die kostenlose Kontoführung auch dann bestehen bleibt, wenn nicht so viel Geld oder mal gar kein Geld im Monat auf dem Konto gutgeschrieben wird. Daher rechnet der Vergleich automatisch mit einem Geldeingang von 500 €. Außerdem solltet Ihr darauf achten, dass von möglichst vielen Stellen eine Bargeldabhebung möglich ist.

Ich persönlich habe seit 16 Jahren ein Konto bei der 1822direkt und kann ausschließlich positives berichten. Den aktuellen Bonus von 200 € würde ich persönlich jetzt nicht überbewerten, aber wer sowieso ein kostenloses Konto benötigt, kann das Angebot natürlich wahrnehmen.

Für die Kontoeröffnung braucht Ihr lediglich Euren Personalausweis und ein Handy, ein Tablet oder einen PC mit Kamera, damit Ihr Euren Ausweis in die Kamera halten könnt. Das frühere Post-Ident-Verfahren, bei der ein/e Postangestellte/r in einer Postfiliale Eure Identität kontrolliert, gibt es zwar auch noch, aber mittlerweile hat die Deutsche Post auch auf die Online-Identifikation umgestellt und bietet den Online-Banken einen Video-Dienst dafür an. Für Euch ist es vollkommen kostenlos. Es kostet nur ca. 5 Minuten Eurer Zeit.

Für Studierende könnte außerdem eine Kreditkarte wichtig sein. Denn, um im Auslandssemester flüssig zu bleiben und stets weltweit über Bargeld in der jeweiligen Landeswährung zu verfügen, ist es ratsam eine Kreditkarte zu haben. Viele Regional-Banken geben die Kreditkarte nur an diejenigen aus, die schon bereits im Berufsleben stehen und über einen festen monatlichen Geldeingang verfügen. Daher macht ein Online-Vergleich für Studenten in Bezug auf Kreditkarten besonders Sinn. Hier ein aktueller Vergleich:

Teilt diesen Beitrag gerne, wenn er Euch gefällt. Ich hoffe die Informationen helfen Euch weiter. Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Banken gemacht? Wie Ernst nehmen die Banken Studenten?

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt oder in diesem Fall ein Konto eröffnet, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Ingwer Shot – der Erkältungskiller Nr. 1

Männer, eine echte Männergrippe geht an die Substanz und damit ist nicht zu Spaßen. In diesem Blog-Beitrag soll es darum gehen, wie Ihr eine Männergrippe in den kalten Wintermonaten verhindern könnt. Die Zauberformel heißt Ingwer und Zitrone!

Ingwer Shot – so gesund ist das Trendgetränk

Was in den USA schon lange als Trend gefeiert wird, landet so langsam auch in unseren Supermärkten. Ingwer Shots, oder „Ginger shots“, sollen die Energie-Booster des Winters sein. Sie versprechen uns Gesundheit und sollen noch schneller wach machen, als der Kaffee am Morgen. Damit begründet sich wohl auch der hohe Preis, den man im Supermarkt für ein kleines Shot-Gläschen bezahlt – über 5€ kostet ein Schluck frische Energie! Das Muss nicht sein.

Ich möchte natürlich trotzdem nicht auf die positive Wirkung des Ingwergetränks verzichen und habe deswegen nicht nur eine, sondern gleich drei günstigere und selbstgemachte Varianten des Ingwer Shots für Euch mitgebracht. Außerdem erfährst Du in diesem Beitrag, was das Trendgetränk so stark macht!

Das ist die Ingwer Shot Wirkung

Ingwer ist der Erkältungskiller schlechthin. Die unscheinbare Wurzel enthält unter anderem Kalium, Phosphor und Vitamin C, die zur Stärkung der Abwehrkräfte notwendig sind und uns gegen Grippeviren oder Schnupfen widerstandsfähiger machen. Außerdem wirkt Ingwer dank des enthaltenen Gingerols auf natürliche Weise schmerzlindernd und ist außerdem schleimlösend und entzündungshemmend. Ein Allrounder für die Gesundheit! Wenn Du morgens aufwachst und die Nase ist dicht, dann kannst Du nach dem Shot davon ausgehen, dass Du wieder frei atmen kannst.

Warum lieber einen Ingwer Shot als einen Ingwer-Tee?

Hier kommen wir zum wesentlichen Gesundheitsvorteil des Ingwer Shots. Was viele nämlich nicht wissen: Sobald wir Ingwer erhitzen, zum Beispiel für einen Tee, verliert er wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Für den Shot wird die Wurzel in ihrer rohen Form verarbeitet, kommt also sehr viel gesünder bei uns an.

Diese drei folgende Rezepte sind für einen kleinen Vorrat an Ingwer Shots gedacht – trinke also nicht alles auf einmal! Ein Shot am Tag ist vollkommen ausreichend. Wenn Ihr einen sensiblen Magen habt, solltet Ihr am besten vorher eine Kleinigkeit essen, um Sodbrennen zu vermeiden. Allgemein gilt: Den scharfen Shot langsam und genussvoll trinken 🙂 .

Hier noch ein Tipp zum Einfachen Schälen des Ingwers

ZUTATEN FÜR INGWER SHOTS MIT ZITRONE

  • 3 Zitronen
  • 100 g Ingwer (geschnitten 1 Tasse bzw 2 Handvoll)
  • ½ Tasse (100 ml) Agavendicksaft- oder Ahornsirup (optional)
  • 100ml Wasser (optional, dann wird‘s nicht ganz so bitter)

Für 400 ml = 10 Ingwer Shots

Als Zubehör kann ich Euch einige günstige Mixer von Amazon empfehlen. Hier könnt Ihr für relativ wenig Geld Eure kulinarischen Möglichkeiten in der Küche um 1000% steigern.

Ingwer-Shot

Möhren-Ingwer-Shot mit Orange

  • 100 g Ingwer
  • 2 Zitrone
  • 2 Möhre
  • 4 Orangen

Die Menge reicht (wie oben) für 10 Shots und kann im Kühlschrank über mehrere Tage gelagert werden.

Granatapfel-Ingwer-Shot mit Blutorange

  • 100 g Ingwer
  • 2 Zitrone
  • 2 Blutorange
  • 2 Granatapfel
  • 8 Esslöffel Honig

Nebenwirkung: Potenzsteigerung beim Mann?

Wie Ihr vermutlich bereits im Netz lesen konntet, hat Ingwer auf die Potenz des Mannes eine enorme Wirkung. In diesem Artikel wird darauf besonders eingegangen. Allerdings gibt es bis hierhin noch keine wissentschaftlich gesicherte Erkenntnis. Klar, die indische Küche koch sehr viel mit Ingwer und die Tantra-Lehre kommt ebenfalls aus dem süd-asiatischem Raum. Aber, ob die Inder den besseren oder längeren Sex haben, wage ich zu bezweifeln.

Viel Spaß beim ausprobieren und nachmachen! Im Laufe der Zeit stelle ich Euch noch weitere Rezeptideen vor, aber startet erstmal mit diesen 3 Rezept-Ideen. Viel Spaß und gute Genesung!

Privates Money-Management – Wie viele Konten brauche ich wirklich?

Männer, wie viele Konten benötigt man wirklich? Bei vielen Menschen ist es so, dass sie das Konto, was Mama oder Papa Ihnen eröffnet hat, heute noch nutzen. Bei anderen ist sind es diverse Konten, die im Laufe der Jahre hinzugekommen sind. Warum es lohnt, entweder alles auf eine (Bank-)Karte zu setzen oder auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen, erfahrt Ihr heute in diesem Beitrag.

Um ehrlich zu sein, war ich vor kurzem etwas erschrocken, als ich die Meldung gelesen habe, dass viele Kunden in den Monaten Dezember und Januar im Dispo hängen. Die teuren Weihnachtsgeschenke, die man sich eigentlich nicht hätte leisten können, im Januar wird oft der Kfz-Versicherungsbeitrag auf einen Schlag abgebucht und weitere Ausgaben können anstehen. Klar, die Shopping-Industrie macht es uns natürlich auch relativ einfach. Im Zuge der Amazon-Monatsrechnung wird unser schwacher menschlicher Verstand auf eine harte Probe gestellt – im Zweifel verlieren wir den Kampf und bestellen trotzdem. 🙁

Leider wird der Umgang mit dem Geld unseren Kindern immer noch nicht in den Schulen beigebracht. Ich spreche mich definitiv dafür aus, dass Kinder bereits von Klein an mit dem Thema Geld in Berührung kommen sollten. Ein sehr guter Blog im Internet, der Eltern hilft das Richtige für Ihr Kind zu tun, ist der Blog von Eva. Diesen kann ich Euch wärmstens empfehlen, da der Blog einige Fragestellungen behandelt, über die ich mir in diesem Zusammenhang noch gar keine Gedanken gemacht habe. Höchstwahrscheinlich liegt es daran, dass unsere Kinder noch nicht in dem Alter sind, in dem sie besonders damit in Berührung kommen.

Was können wir tun, um nicht in die Shopping-Falle zu geraten und um unsere Finanzen solide zu planen?

Schritt 1: Überblick verschaffen

In den Ratgebern dieser Welt taucht immer wieder das tolle Haushaltsbuch auf. Im Kern geht es um nichts anderes als „Was bleibt monatlich über und wo geht mein ganzes Geld überhaupt so hin?“ Ich persönlich arbeite im 21. Jahrhundert für diesen Überblick lieber mit einer App. Als Apple-Liebhaber könnt Ihr kostenlos die App Finanzguru herunterladen. Diese App analysiert automatisch Eure Ausgaben, sofern Ihr dieser Eure Online-Banking Daten verraten habt. Natürlich hatte ich auch am Anfang ein mulmiges Gefühl einem Drittanbieter (außerhalb der Bank und Euch selbst natürlich) die Daten zum Online-Banking zu verraten. Aber es lohnt sich.

Hier liegt der Vorteil klar auf der Hand, denn Du kannst nicht nur Dein erstes Konto seit deiner Geburt bei der Hausbank hinzufügen, sondern auch alle anderen Konten. Ich empfehle Euch den folgenden Kontenvergleich, denn heutzutage müsst Ihr keine 5 € im Monat mehr für die Kontoführung zahlen. Ja, es gibt kostenlose Konten, von denen Ihr auch kostenlos Bargeld abheben könnt. Ich bin seit 16 Jahren bei der 100%igen Tochter der Frankfurter Sparkasse der 1822direkt und bin sehr zufrieden. Was soll ich sagen, sie macht was sie soll. Zahlungsverkehr eben. Ich habe in dieser Zeit noch nie Probleme in Bezug auf die Verfügbarkeit oder ähnliches gehabt. Aber auch alle anderen Anbieter wie z. B. DKB oder Comdirekt sind schon lange am Markt und absolut zuverlässig. Falls Ihr noch kein Konto habt, könnt Ihr mit ein paar Klicks sofort eines eröffnen. Ihr müsst Euch lediglich per Post-Ident oder per Webcam mit dem Personalausweis ausweisen. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben.

Schritt 2: Girokontenvergleich

Mit dieser Übersicht Eurer Konten aus Finanzguru habt Ihr alles was Ihr braucht. Ein kostenloses Girokonto sollte ebenfalls jeder haben. Falls Ihr es braucht, könnt Ihr auch noch zusätzlich eine kostenlose Kreditkarte bei der gleichen Bank beantragen, aber dazu bekommt Ihr später noch mal einen besonderen Tipp.

Die österreichischen Besucher meiner Website nutzen bitte diesen Vergleich hier (Klick!).

Schritt 3: kostenloses Tagesgeldkonto eröffnen

Um wirklich alle finanziellen Freiheiten genießen zu können und um ein bisschen Geld SICHER auf der hohen Kannte zu haben, empfehle ich Euch ein kostenloses Tagesgeldkonto. Genau, Ihr erahnt es schon. Es heißt Tagesgeld, weil es täglich verfügbar ist und Ihr innerhalb von einem Bankarbeitstag an das Geld kommt. Dahingegen sind Festgeldkonten nicht flexibel und legen Euer Geld für eine vereinbarte Dauer sicher an. Die Zinsen sind meist etwas höher, aber sie sind als Sicherheit in diesem Bereich nicht zu empfehlen. Egal, wie die Bank heißt. In Europa sind Beträge bis 100.000 € je Bank über den Einlagensicherungsfonds abgesichert. Daher solltet Ihr darauf achten, dass entweder die Bank so solide ist und eine höhere Einlage garantiert (Sie kann sich dagegen versichern!) oder Ihr packt einfach nicht mehr als 100.000 € auf das Tagesgeldkonto und parkt das Geld auf 2 oder 3 Konten – je nach Anlagevolumen.   

Die Eröffnung klappt genauso wie beim Girokonto online per Webcam oder Smartphone oder per Post-Ident. Ich persönlich habe ein reines Smartphone-Online-Konto bei der niederländischen Moneyou-Bank seid 3 Jahren. Davor hatte ich ein normales-Tagesgeld Konto bei Moneyou. Der Vorteil beim Moneyou-Go ist, dass Ihr lediglich eine Bankverbindung habt und in der App das angesparte Geld nach verschiedenen Sparzielen sortieren könnt. Beim Moneyou-Tagesgeld könnt Ihr zwar auch sogar mehrere Konten anlagen und die betiteln, aber der Zinseszinseffekt ist nicht so groß, da auf Konten mit etwas weniger Geld kaum Zinsen bei herum kommen. Gerade weil die Zinsauszahlung bei diesem Anbieter 1/4 jährlich erfolgt, könnte der ein oder andere Euro dabei schon flöten gehen. So habt Ihr über die Moneyou App eine Bankverbindung und könnt das Geld je nach Sparziel innerhalb der App aufteilen. Ich habe mir verschiedene Wallets angelegt für:

  • Steuern (Rücklagen für Nachzahlungen)
  • Familienurlaub (oh ja, der kommt bestimmt)
  • Rücklagen für Haus (damit ist gemeint, falls mal der Kühlschrank oder die Waschmaschine kaputt geht…)
  • Rücklagen für Auto (Reparaturen, Inspektionen)
  • mein Sparbuch
  • allgemeine Rücklagen Sondertilgungen

In den einschlägigen Ratgebern dieser Erde, wird empfohlen sich 2-3 Netto-Monatsgehälter als eiserne Reserve an die Ecke zu legen. Ich versuche mal für Euch die Wallets/Sparziele in 4 Bereiche einzuteilen. Selbstverständlich könnt Ihr so viele Wallets/Sparziele anlegen, wie Ihr wollt, aber im großen und ganzen könnte das für Euch vielleicht so aussehen:

  • eiserne Reserve (ca. 2-3 Nettogehälter, mehr ist immer besser :-))
  • Rücklagen für Urlaube
  • Rücklagen für Autokauf/Reparaturen
  • Rücklagen für Immobilienerwerb

Geht bei Euch wirklich mal der Kühlschrank kaputt und Ihr müsst die eiserne Reserve anfassen, schaut, dass Ihr in den folgenden Monaten zuerst wieder diesen Topf füllt, bevor Ihr für den nächsten Traumwagen Geld spart. So seid Ihr immer auf der sicheren Seite. Hier nun ein Vergleich, der in Frage kommenden Tagesgeldkonten:

Für Tagesgeldkonten in Österreich bitte folgenden Link nutzen (Klick!).

Schritt 4: Daueraufträge einrichten

Wenn Ihr diese Schritte erledigt habt, könnt Ihr nun die Daueraufträge gemäß Euren Sparzielen einrichten. Bei einem Nettoverdienst von 2.000 € solltet Ihr also 6.000 € als eiserne Reserve auf einem Tagesgeldkonto behalten. Je nachdem, wie Eure persönliche Situation ist, könnt Ihr nun die einzelnen Sparziele langsam verfolgen. Zahlt Ihr Miete oder wohnt ggf. noch bei den Eltern? Habt Ihr noch einen Kredit für den letzten Autokauf zu tilgen? Habt Ihr ggf. bereits eine Immobilie finanziert, die abgezahlt werden muss? Hier solltet Ihr definitiv Rücklagen bilden, damit Ihr nicht von einer defekten Heizung oder notwendigen Sanierungen überrascht werdet. Das sind alles Punkte, die eine schnelle Rücklagenbildung verhindern. Hier ist zu empfehlen möglichst erst die Ratenkredite, den Dispokredit oder andere Verbindlichkeiten tilgen und dann ernsthaft dem Sparen zu beginnen. Selbstverständlich ist eine eiserne Reserve auch dann beizubehalten, wenn Kredite da sind. Denn die Waschmaschine oder das Auto können ja trotzdem mal den Geist aufgeben! Übrigens: Rechnet damit, dass Ihr von Eurem Gehalt zwischen 15 und 20% als Altersvorsorge langfristig bei Seite legen solltet. Dafür eignet sich nicht ein Tagesgeldkonto, sondern andere Sparformen, denn auf dem Tagesgeld bekommt Ihr einfach zu wenig Zinsen und könnt so noch nicht mal die Inflation ausgleichen. Prüft über einen passenden Berater oder die Verbraucherzentrale, ob Ihr Steuervorteile über eine Riester-Rente, eine Basis/Rürup-Rente oder eine betriebliche Altersvorsorge mitnehmen solltet. Wenn dann mit den o. g. Tipps immer noch etwas Geld da ist oder Ihr wollte ggf. ein frühzeitiges Erbe sinnvoll und günstig anlegen, kommt mein Schritt 5 ins Spiel.

Schritt 5: Robo-Advisor einrichten

Ihr habt doch mit Sicherheit schon einmal davon gehört, dass es heutzutage total trendy ist, in ETF´s anzulegen. Die Abkürzung heißt Exchange-Traded-Fund und bedeutet nichts anderes, dass sie immer einem bestimmten Index (zu etwa 98%) abbilden, ohne aber direkt in die einzelnen Aktientitel investieren. Die ETF´s sind durch die fehlenden Managementgebühren für den Anleger sehr kostengünstig und einfach im Handling. Wenn Ihr einen langen Anlagehorizont (ab ca. 10 Jahren) habt, könnt Ihr einfach einen Sparplan einrichten und abwarten.
Eine neue Form sehr günstig von einer professionellen Vermögensverwaltung zu profitieren sind Robo-Advisor. Ich persönlich habe bei Growney ein Depot, weil mir dieser Anbieter am besten gefallen hat und von den Kosten her sehr günstig war. Außerdem sind hier schon Sparpläne ab einem Euro möglich. Also könnt Ihr auch für die Eure Kleinen das Taschengeld langfristig anlegen. Auch bei geringen monatlichen Beträgen, kommt über 10 oder 20 Jahre eine ordentliche Summe heraus. Für ein Depotvolumen bis 10.000 € zahlt Ihr 0,99% Gebühren pro Jahr, was bei 10.000 € gerade mal 99 € ausmacht. Stellt Ihr die sehr gute Performance der Anlage gegenüber, sind nach Abzug der Kosten langfristig (und bei der höchsten Risikoaffinität 100% in Aktien) ohne Probleme 7-8% Rendite im Jahr möglich. Das heißt in unserem Beispiel ein Gewinn von 700 oder 800 € im Jahr. Wer kein Risiko eingehen möchte, der kann selbstverständlich auch die Sichere Variante wählen. Ihr werdet bei allen Robo-Advisorn gefragt, welche Erfahrungen Ihr bei der Geldanlage habt und welche Verlustszenarien Euch nervös machen. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben und wird auch dokumentiert. ABER Ihr könnt Eure Entscheidung jederzeit ändern und Euer Depot innerhalb von einem Tag auf die sichere Variante umstellen, sofern Ihr Euch vorher für die risikoreiche Anlage entschieden habt und natürlich auch umgekehrt. Hier der Robo-Advisor Vergleich:

Für Österreich stehen nicht so viele Anbieter zur Verfügung, wie Ihr mit diesem Vergleich für Österreich sehen könnt, aber quirion ist beispielsweise auch hier möglich & empfehlenswert.

Wichtig: Auch bei den Robo-Advisorn könnt Ihr Euch in ca. 5-7 Bankarbeitstagen Geld von Eurem Depot auszahlen lassen. Das ist ohne Probleme und ohne Kosten möglich. Einmalig ist das ok, aber wenn die Auszahlungen zu häufig werden, prüft, ob Ihr nicht lieber den Sparplan stoppen, das Geld auf dem sofort verfügbaren Tagesgeldkonto horten solltet und dann den Sparplan beim Robo-Advisor zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen solltet.

Wenn Ihr die o. g. Schritte beherzigt habt, könnt Ihr Eure Sicherheit genießen und seid finanziell für die Zukunft bestens aufgestellt. Auch ein nicht geplanter Jobverlust oder ein Sabbatical lassen sich so sehr gut planen. Um auch auf Reisen immer das passende Zahlungsmittel dabei zu haben, kann ich Euch noch die kostenlose Mastercard der luxemburgischen Advancia Bank empfehlen – keine Sorge – es ist alles sauber! Auch bei diesem Anbieter bin ich schon ca. 8 Jahre und kann nur positives berichten. Auch wenn meine Kartendaten sogar schon mal im Internet aufgetaucht sind und wir die Karte ersetzen mussten, steht die Bank Euch jederzeit zur Verfügung und klärt alles für Euch. Vor kurzem habe ich (nichts ahnend) einen Artikel aus China bestellt, der aber nie angekommen ist. Die Hotline hat mir eine E-Mail geschickt mit der Bitte mich einmal dort zu melden und damit war die Sache gegessen. Ein paar Wochen später wurde die Transaktion storniert und ich hatte mein Geld wieder. Hier der Link zur gebührenfreien Mastercard Gold.

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Partnern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

CEO von Sonos entschuldigt sich

Männer, ich habe ja bereits im Dezember vom Sonos „Trade Up“ Programm berichtet und meine Empörung geäußert. Nun rudert der CEO von Sonos Patrick Spence zurück und gesteht Fehler ein. Hier der Text, der heute Nacht um 3.02 MEZ per Email kam:

Wir nehmen deine Meinung ernst. Wir haben einen Fehler gemacht. Ich möchte mich dafür entschuldigen und dich persönlich über die kommenden Schritte informieren.

Zunächst einmal sei gewiss: Wenn es ab Mai keine neuen Software-Updates für unsere alten Produkte mehr gibt,werden diese genauso weiter funktionieren wie bisher. Wir machen diese Produkte nicht unbrauchbar, zwingen dich nicht, sie außer Betrieb zu nehmen, und entfernen auch keine Funktionen. Viele von euch haben eine Menge in Ihre Sonos Systeme investiert. Daher möchten wir diese Investition so lange wie möglich unterstützen. Auch wenn veraltete Sonos Produkte keine neuen Software-Features erhalten, verpflichten wir uns, sie so lange wie möglich mit Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches auf dem neuesten Stand zu halten. Wenn wir auf ein grundlegendes Problem für die Sonos Experience stoßen, das nicht direkt behoben werden kann, werden wir eine alternative Lösung anbieten und dich über alle Änderungen informieren, die dich betreffen.

Zweitens haben wir deine Bedenken zum Thema alte und moderne Produkte verstanden, die bei dir zuhause nicht nebeneinander existieren können. Wir arbeiten an einer Möglichkeit, dein System so aufzuteilen , dass moderne Produkte zusammen funktionieren und die neuesten Features erhalten, während ältere Produkte ebenfalls zusammen funktionieren und in ihrem aktuellen Zustand bleiben. Wir sind dabei, die Einzelheiten auszuarbeiten und werden in den kommenden Wochen mehr darüber berichten.

Wir haben eine Menge hervorragender Produkte und Features geplant. Allerdings möchten wir, dass unsere Kunden nur auf die neuesten und besten Produkte aufrüsten, wenn sie von diesen Produkten begeistert sind, und nicht, weil sie sich dazu gezwungen fühlen. Das ist die Absicht des Trade Up Programms, das wir für unsere treuen Kunden eingeführt haben.

Vielen Dank, dass du ein Sonos Kunde bist. Danke auch, dass du dir Zeit für Feedback genommen hast. Ich hoffe, du kannst unseren Fehler entschuldigen und gibst uns die Chance, dein Vertrauen zurückzugewinnen. Ohne dich würde es Sonos nicht geben. Wir werden uns jeden Tag noch mehr anstrengen als zuvor, uns deine Treue zu verdienen.

Wenn du weitere Fragen hast, zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren. Beste Grüße
Patrick

Patrick Spence
CEO, Sonos

Grundsätzlich geht diese Vorgehensweise in die richtige Richtung, um die alten Produkte auch noch weiterhin nutzen zu können. Ich bin gespannt, wie Sonos das Ganze umsetzen wird. Habt Ihr Euch auch beschwert? Wie seht Ihr das Vorgehen?

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Hallo! Ich würde mich freuen, wenn ich Dich über neue Beiträge auf meinem Blog per EMail informieren darf. Deine EMail-Adresse:

(maximal 5 Beiträge pro Monat, Abmeldung natürlich jederzeit möglich, Danke!)

%d Bloggern gefällt das: