Alarmanlage nachrüsten – zusätzlich zu Homematic IP?

Männer, vor kurzem bin ich auf eine relativ günstige Lösung der Firma Safe2Home gestoßen und habe ich mich gefragt, ob es Sinn macht die Alarmfunktion außerhalb von einem bestehenden Smart Home-System (z. B. Homematic IP) zu installieren. Welche Besonderheiten und Vorteile gibt es?

Safe2Home® Funk Alarmanlage SA100 mit Steuerung via APP – WLAN – GSM / Simkarte für Ihr Zuhause mit Sabotageschutz- inkl. Zubehör

Wenn Ihr Euer Zuhause schützen möchtet und dafür eine Alarmanlage kostengünstig anschaffen möchtet? Dann kommt das Komplett-Set SA100 mit Sicherheit in die engere Auswahl. Ihr könnt das System ohne großen Aufwand selbst installieren und auch überwachen. Dafür hat der Hersteller Video-Tutorials erstellt. Es ist also kein teurer Fachmann notwendig. Im Vergleich zu anderen Systemen erhaltet Ihr hier ein intelligentes Alarm-Sicherheitssystem mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Den Rezensionen bei Amazon zu urteilen, ist die Qualität für den Preis auch in Ordnung. Per App ist eine Programmierung, die Steuerung und Signalgebung im Falle eines Alarms möglich. Das System verfügt über ein eingebautes industrielles Quad-Band GSM Modul, welches weltweit verwendbar ist. Damit kann es Alarmbenachrichtigungen über einen Sprachanruf und SMS zuverlässig versenden. Außerdem könnt Ihr über eine Push-Nachricht bei Alarmmeldungen benachrichtigt werden. Bis zu 8 Rufnummern können hinterlegt werden, welche nacheinander im Einbruchschadenfall informiert werden. Das interessante ist, dass Ihr Euch auf einen Notstrom Akku verlassen könnt, der Euch auch bei einer Unterbrechung der Stromversorgung, zuverlässig den aktuellen Status übermittelt und mindestens 10 Stunden funktioniert. Das System unterstützt maximal 32 kabellose Sensoren. Dabei funktioniert das System mit bis zu 8 Funk-Steckdosen, um z. B. Licht oder andere Stromabnehmer zu steuern und so eine Anwesenheitssimulation aufzubauen. Außerdem wäre es denkbar, das Licht bei Alarmmeldung im ganzen Haus sofort anzuschalten, um einen gewissen Abschreckungseffekt zu erreichen. An sämtlichen Sensoren (Fenster und Türsensoren) ist ein Sabotageschutz verbaut. Es sind für die Bedienung und Einrichtung mehrere Sprachen verfügbar, was das Sytem

Safe2Home® Funk Alarmanlage Großes Set SP210 mit Sabotageschutz und Lichtsteuerug

Das nächst größere Set ist das Set SP210 von Safe2Home. Diese Variante ist umfangreicher und besteht aus mehreren Sensoren für Fenster, Türen und Bewegungsmelder. Es ist zur Deaktivierung der Anlage bei Anwesenheit auch eine Zifferntastatur abgebildet, so dass Ihr das System mit Eurem individuellen Zahlencode abstellen und bei Abwesenheit wieder aktivieren könnt.

Safe2Home® Funk Alarmanlage Komplett Set SP310 Profi – Solar Sirene – mit Rolling Code 

Wenn Ihr Euer Heim etwas besser schützen möchtet, als der Standard es kann, dann ist das Komplett-Set SP310 möglicher Weise genau das Richtige für Euch. Das System kann ebenfalls ohne großen Aufwand selbst installieret und überwacht werden. Die Hersteller Video-Tutorials kennt Ihr je bereits vom SP210 (siehe oben). Auch hier ist daher kein Anruf beim Elektriker notwendig. Das System kann nicht nur im privaten Haus oder einer Wohnung genutzt werden, sondern ist ebenfalls für Praxen oder kleine Büros nutzbar. Nicht zuletzt ist das Preis-/Leistungsverhältnis hervorrragend. Per App ist die Programmierung, die Steuerung und Signalgebung im Falle eines Alarms – falls gewünscht – möglich. Lasst Euch einfach vom System informieren, wenn ein neues Ereignis die Sensoren ausgelöst hat oder wenn der Code zu oft falsch eingegeben wurde. Das System ist wegen des Rolling-Codes sehr sicher. Dabei generiert das System einen stetig neuen Zugangscode, der lediglich dem Eigentümer in der App bekannt ist. Damit könnt Ihr auch Fremden Zutritt zum Haus gewähren, wenn Ihr noch nicht zu Hause seid. Das geniale ist, dass Ihr auf einen Notstrom Akku zählen könnt, der Euch auch bei einer Unterbrechung der Stromversorgung zuverlässig Eintritt gewährt.
Das System kommunierziert über 4 Kanäle auf der 868 Mhz-Frequenz und kann bei Störungen die Frequenz wechseln. Alle Sensoren werden über die 2 Wege Kommunikation mit Informationen versorgt. Das Alarmsystem arbeitet über innovative Digitalsensor- und Übertragungstechnik, die die Steuerung von Funk-Steckdosen für eine energiesparende Lebensweise und die intelligente Alarmanlage vereint. An sämtlichen Sensoren (Fenster und Türsensoren) ist ein Sabotageschutz verbaut.
Die Funksteckdosen können auf bis zu 16 Stück erweitert werden. Die Solar Außensirene verfügt ebenfalls über einen integrierten Notstrom-Akku und benötigt für die Ladung keine direkte Sonneneinstrahlung. Es reicht das normale Tageslicht. Maximal 96 kompatible Sensoren können am System angelernt werden. Dazu zählen Bewegungsmelder, Tür- und Fenstersensoren, Außensirenen und Steckdosen. Das sollte für die meisten Anwendungsgebiete in kleinen Büros, Gewerbebetrieben oder im ambitionierten Privatem Wohnraum vollkommen ausreichen.

Systeme gibt es auch von Blaupunkt

Etwas teurer und nicht so gut ausgestattet ist das System der Firma Blaupunkt. Das Set kann ebenfalls erweitert werden und besteht aus einer Zentrale, die sichtbar im Eingangsbereich installiert werden sollte. Ob das auch einen gewissen Abschreckungseffekt hat, ist schwer zu beantworten.

Fazit: Die Preise für die nachträgliche Installation von Alarmsystem sind – für mein Empfinden- in Ordnung. Bei Homematic IP kann ebenfalls mit einigen Sensoren ein Szenario dargestellt werden, bei dem das System Push-Nachrichten auf das Handy gibt, wenn ein Sensor angeschlagen hat. Sirenen sind ebenfalls vorhanden, aber nur mit Batterie-Betrieb und ohne Solar. Zwei unterschiedliche Systeme im Haus zu haben, ist aber nicht unbedingt das Gelbe vom Ei, da man dann daran denken muss, stets beide Systeme ab- oder anzuschalten. Vor allem der Notstrom-Akku bei der SP310 und die Versorgung der Sirene mit Solar-Strom ist eine Besonderheit, die es nur hier gibt. Daher ist diese Anlage für jemanden, der auf ein SmartHome-System verzichten möchte, eine echte Alternative sein Heim zu schützen.

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Veröffentlicht von jetztaberlos

Lest im Bereich "Über diese Seite" etwas über mich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: