Sonos Ausstauschprogramm „Trade up“ – Frechheit!

Werbung AA

Männer, vor kurzem habe ich doch glatt in der Sonos App angeboten bekommen, meine alten Speaker gegen einen Rabatt von 30% bei Neukauf zu tauschen. Einer meiner alten Sonos Play5 sei dazu validiert. Die Box funktioniert wie am ersten Tag. Warum in aller Welt soll ich die jetzt tauschen? Damit Ihr mich via Sprachsteuerung, Alexa und all dem Dreck abhören könnt? Da müsst Ihr mir doch etwas mehr als 30% bieten.

Lang ist´s her

Zugegeben, ja die erste Sonos Box ist vor mehr als 10 Jahren über die Ladentheke gegangen. Ok, könnte man sagen – Das ist eine ganz schön lange Zeit. Wenn eine meiner Lautsprecher (natürlich nach Ablauf der Garantiezeit) kaputt ist, könnte ich auch mit dem Deal leben. Ich bzw. wir haben uns im Haus schon ganz schön an die vielen Lautsprecher gewöhnt. Mal überlegen, wo ich überall welche installiert habe:

  • Gäste-WC (Play3 – I know – little too much)
  • komplettes Wohnzimmer (inkl. Playbar, Bass und zwei Play1 als Surround-Speaker)
  • Küche (Play5 erste Gen.)
  • Play1 (Mobiler Speaker für Garten, Garage und Dachboden)
  • Play1 (Familienbad)
  • Play3 (Ankleide)

Männer, merkt Ihr was? Genau – wir können auch ohne Alexa. Und ich werden so lange es geht dabei bleiben und kann Euch auch nur empfehlen, bei den neuen Sonos Produkten Alexa abzuschalten oder auf die Speaker der ersten Generation ohne Sprachsteuerung zurückzugreifen.

Sonos bietet den Rabatt aber nur an, wenn Ich mich von dem Originalprodukt trenne. Aha. Dabei muss das alte Gerät aber nicht wie zu erwarten ist, beim Händler abgegeben oder zu Sonos geschickt werden. NEIN! Das „Trade up“ bedeutet: Du registrierst dein Alt-Produkt auf Sonos, um es in den s. g. „Recycling-Modus“ zu versetzen. Nach 21 Tagen wird das Gerät über das Internet von Sonos aus Silicon Valley von Daten bereinigt und dauerhaft deaktiviert. Du hast dann die Ehre es auf dem Recycling- oder Wertstoffhof als Elektromüll zu beerdigen. Die Rücksendung mit Vorfrankierten Etikettmarken klappt ebenfalls. Wenn man das liest, fühle ich mich verarscht, denn Ich habe eigentlich die Sonos-Produkte (überwiegend in 2013) gekauft, um länger als 10 Jahre etwas davon zu haben. Von diesem Gedanken muss ich mich wohl verabschieden. Ich hoffe trotzdem, dass Sonos die Updates weiterhin für ALLE Modelle anbietet.

Sonos überzeugt mich grundsätzlich

Grundsätzlich bin ich von der Marke Sonos und den Produkten überzeugt, aber diese Maßnahmen machen den Anschein, dass es sich hier mal wieder um eine Management-Masche handelt, die „Gewinnmaximierung“ ausgerufen hat, um die Verkaufszahlungen zu puschen und so Ihre Jobs zu sichern. Ich habe vor kurzem auch gelesen, dass der Umsatz im Markt der Multiroom-Systeme zurückgeht. Das scheint wohl auch der Grund dafür zu sein, dass Sonos doch die Bluetooth-Funktion beim neuesten Sonos „Move“eingebaut hat. Falls mal wieder ein Speaker zu alt UND kaputt ist, greife ich mit Sicherheit auf die „Move“ mit 70% Rabatt zurück. 🙂

Update 25.01.2020 Update 25.01.2020 -> Sonos Chef entschuldigt sich

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von jetztaberlos

Lest im Bereich "Über diese Seite" etwas über mich.

3 Kommentare zu „Sonos Ausstauschprogramm „Trade up“ – Frechheit!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: