Pulled Pork aus dem Dutch Oven

Männer, Ihr möchtet ca. 8-10 hungrige Mäuler satt kriegen und wisst nicht, was Ihr kochen sollt? Und vor allem habt Ihr keinen Smoker, Räucherchips oder Zeit? Dann habe ich für Euch das ultimative (verhältnismäßig schnelle) Rezept für die Verpflegung an einem lauen Sommerabend bei Bierchen, Wein oder was auch immer Ihr trinken möchtet. Grundlage ist ein DutchOven mit 12″ Größe, z. B. dieser hier.

Es gibt viele Anleitungen im Internet für ein Pulled Pork (gerupftes Schwein) aus dem Dutch Oven. Doch im Laufe der Zeit hat sich bei mir ein und dasselbe Rezept mit entsprechender Gartechnik gefestigt. Generell gehört das PulledPork natürlich in eine Räucherkammer und muss über 18h langsam bei 100 Grad mit Räucherchips und viel Geduld (und Zeit) gegart werden. Dadurch entwickelt sich das einzigartige Raucharoma am Fleisch. Teilweise findet man im Netz richtige schwarze Klumpen von Fleisch. Aber wie kriegen wir nun den Geschmack und die richtige Optik mit dem Dutch Oven hin?

Das Problem: Im Dutch Oven fehlt uns nicht nur das Raucharoma und die tolle Kruste vom Grill oder , sondern auch die Konsistenz ist eine deutlich Andere, da sich Fett und Kollagen in der kurzen Garzeit nicht zersetzen können. Böse Zungen behaupten sogar, es handle sich beim Pulled Pork aus dem Dutch Oven lediglich um einen geschmorten und übergarten Schweinebraten, der zerrupft wird. Es ist wie immer im Leben. Meinungen gehen manchmal auseinander und jeder hat einen anderen Geschmack.

Daher haben wir bei unserem Pulled Pork aus dem Dutch Oven einen etwas anderen Weg gewählt. Als Ausgangsprodukt dient ein 2,9 kg schwerer Schweinenacken ohne Knochen von der Fleischerei Voß aus Delbrück, der durch eine tolle Marmorierung überzeugt. Falls Ihr Online Fleisch bestellen könnt, wählt am besten das Angebot von Amazon, hier. Damit könnt Ihr nichts falsch machen.

Leider nur ein Bild durch die Tüte

Wichtig ist, sich den Nacken einen Tag vor der eigentlichen Zubereitung zu besorgen. Denn als erstes sollte er mariniert werden und im Kühlschrank ruhen. Keinen Vakuumierer zur Hand? nicht schlimm, habe ich auch nicht.

Ihr nehmt einfach den Plastikbeutel, den der Fleischer Eures Vertrauens das gute Stück für Euch eingepackt hat oder eine andere etwas größere Plastiktüte und gebt den RUB in die Tüte. Als mein all-time-favorite RUB kann ich Euch das MagicDust von Ankerkraut empfehlen. Nun müsst Ihr lediglich die Gewürzmischung von außen, ohne Euch die Finger allzu dreckig zu machen, einmassieren. Bei diesem 2,9 KG-Geschoss sind 3-4 Esslöffel angebracht. Schaut dabei, dass die Mischung sich möglichst gleichmäßig verteilt.

Der Rauchgeschmack

Ahhjaa, richtig. Die Kenner werden spätestens jetzt fragen: wann packt er das Ding denn eigentlich auf den Grill und räuchert den Braten? Richtig, jetzt, aber ohne Grill und ohne Räucherchips. Ihr habt nun verschiedene Möglichkeiten:

Je nachdem für welche Variante Ihr Euch entscheidet, es wird definitiv lecker. Ich habe schon alle Varianten ausprobiert und kann meinen Favoriten gar nicht so genau bestimmen. Vielleicht ist es auch ein bisschen von allen dreien.

Wichtig: Egal für welche Variante Ihr Euch entscheidet. Packt um die Tüte, die möglichst Luftdicht verpackt sein sollte, auf jeden Fall noch eine zweite drum herum und legt den Braten in eine Schüssel über Nacht in den Kühlschrank. Optional könnt Ihr auch schon die Zwiebeln mit in die Tüte packen, die wir später für den Garprozess benötigen.

Ab in den DutchOven

Hungrig? Sorry dann müsst Ihr Euch noch ca. 4,5 Stunden gedulden. Denn ab jetzt dauert genauso lange, bis Ihr Essen könnt. Mit 2-3 Gemüsezwiebeln, ein paar Schalotten und roten Zwiebeln könnt Ihr den Boden Eures Dopfes gut bedecken.

Damit der Nacken nicht am Boden anbrennt solltet Ihr ein Grillrost verwenden. Alternativ geht auch ein Boden aus Edelstahl, den Ihr vom Backen kennt.

Nun positioniert Ihr den Nacken schön mittig im Dutch Oven. Im Idealfall habt Ihr ein Fleischthermometer zur Hand, welches Ihr am besten möglichst mittig in den Braten schiebt. Ich verwende dieses hier. Es ist relativ günstig und für meine Zwecke vollkommen ausreichend. Wer unbedingt eine Bluetooth oder WLAN-Funktionalität braucht, muss natürlich tiefer in die Tasche greifen.

Folge Schritte müsst Ihr nun tun:

  1. Anzündkamin mit den Eierkohlen fertig machen. Insgesamt braucht Ihr für einen 12“ DutchOven 24 Kohlen.
  2. Lasst die Kohlen gut durchglühen und verteilt 10 nach unten und 14 finden oben Ihren Platz
  3. Behaltet nun das Thermometer im Auge und beobachtet wie die Temperatur langsam nach oben geht
  4. Stellt Euch einen Timer, denn nach ca. 1.15 h oder 1.30 h müsst Ihr die zweiten Rutsche Kohle im Anzündkamin durchglühen lassen
  5. Erneut die Aufteilung 10 unten\14 oben
  6. Nun haben wir bereits 2 h Garzeit hinter uns und es kommen weitere 2h hinzu
  7. Die Zieltemperatur des Schweinenackens sollte zwischen 85 und 90Grad liegen. Dann zerfällt das Fleisch automatisch und das Rupfen geht leichter von der Hand
  8. wenn Ihr das Pork gepulled habt, entfernt die Roste auf dem das Schwein gegart wurde und mischt es mit den Zwiebeln. Packt noch mal den Deckel drauf und lasst das Fleisch ungefähr eine halbe Stunde lang mit der Resthitze der unteren und oberen Kohlen ziehen.
  9. Nach 4,5 h ist das Fleisch so saftig und zart, dass Euch das Wasser im Mund zusammen läuft und der Nachbar automatisch zum Essen rüberkommt, weil er dem Duft nicht widerstehen kann. 😉

Falls Ihr in den 4,5 h nicht wisst, was Ihr machen sollt, könnt Ihr Euch die Hamburger-Brötchen gerne selbst backen. Ich nehme immer das folgende Rezept. Klick Hier

Außerdem gehört zum Pulled Pork Brötchen auch ein Selbst gemachter Cole-Slaw Salat. Richtig leckere Rezepte gibt es im Internet zuhauf, aber dieses hier ist mein Favorit.

Ich freue mich auf eure Kommentare und Berichte, wenn Ihr das Piggy nachschmort. Wie mögt Ihr Euer PulledPork Brötchen am liebsten?

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er kann jedoch Affiliate-Links zu Produkten und zu anderen Anbietern enthalten. Für die Inhalte sind aber die jeweiligen Anbieter verantwortlich. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Veröffentlicht von jetztaberlos

Lest im Bereich "Über diese Seite" etwas über mich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hallo! Ich würde mich freuen, wenn ich Dich über neue Beiträge auf meinem Blog per EMail informieren darf. Deine EMail-Adresse:

(maximal 5 Beiträge pro Monat, Abmeldung natürlich jederzeit möglich, Danke!)

%d Bloggern gefällt das: