Kostenloses Girokonto für Studenten – Vergleich 2020

Werbung AA

Männer, seid Ihr vielleicht gerade am Studieren oder habt Kinder, die studieren und ein kostenloses Konto als Student benötigen? Dann solltet Ihr Euch meinen aktuellen Girokontenvergleich für Studenten für das Jahr 2020 anschauen.

Was sollte ein Konto für Studierende bieten? Auf was solltet Ihr besonders achten?

Wichtig ist, dass die kostenlose Kontoführung auch dann bestehen bleibt, wenn nicht so viel Geld oder mal gar kein Geld im Monat auf dem Konto gutgeschrieben wird. Daher rechnet der Vergleich automatisch mit einem Geldeingang von 500 €. Außerdem solltet Ihr darauf achten, dass von möglichst vielen Stellen eine Bargeldabhebung möglich ist.

Ich persönlich habe seit 16 Jahren ein Konto bei der 1822direkt und kann ausschließlich positives berichten. Den aktuellen Bonus von 200 € würde ich persönlich jetzt nicht überbewerten, aber wer sowieso ein kostenloses Konto benötigt, kann das Angebot natürlich wahrnehmen.

Für die Kontoeröffnung braucht Ihr lediglich Euren Personalausweis und ein Handy, ein Tablet oder einen PC mit Kamera, damit Ihr Euren Ausweis in die Kamera halten könnt. Das frühere Post-Ident-Verfahren, bei der ein/e Postangestellte/r in einer Postfiliale Eure Identität kontrolliert, gibt es zwar auch noch, aber mittlerweile hat die Deutsche Post auch auf die Online-Identifikation umgestellt und bietet den Online-Banken einen Video-Dienst dafür an. Für Euch ist es vollkommen kostenlos. Es kostet nur ca. 5 Minuten Eurer Zeit.

Für Studierende könnte außerdem eine Kreditkarte wichtig sein. Denn, um im Auslandssemester flüssig zu bleiben und stets weltweit über Bargeld in der jeweiligen Landeswährung zu verfügen, ist es ratsam eine Kreditkarte zu haben. Viele Regional-Banken geben die Kreditkarte nur an diejenigen aus, die schon bereits im Berufsleben stehen und über einen festen monatlichen Geldeingang verfügen. Daher macht ein Online-Vergleich für Studenten in Bezug auf Kreditkarten besonders Sinn. Hier ein aktueller Vergleich:

Teilt diesen Beitrag gerne, wenn er Euch gefällt. Ich hoffe die Informationen helfen Euch weiter. Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Banken gemacht? Wie ernst nehmen Sie Studenten?

Disclaimer

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Warum? Ich nenne ein Produkt oder eine Marke, auch wenn ich diese selbst gekauft haben und nicht dafür beauftragt wurden. Aktuelle Gerichtsurteile lassen mir keine andere Wahl. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert! Er enthält allerdings Affiliate-Links zu Amazon und zu anderen Anbietern. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt oder in diesem Fall ein Konto eröffnet, kommen die Einnahmen daraus diesem Blog zugute – Danke.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von jetztaberlos

Lest im Bereich "Über diese Seite" etwas über mich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: